Halbfinal-Aus für unser U19-Team bei der ÖM-Quali

Sehr gut verkauft hat sich unser U19-Team beim Qualifikationsturnier für die Österreichische Meisterschaft am vergangenen Wochenende in Perg (OÖ). Endstation war erst im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger!

Im ersten Spiel trafen die Rankweilerinnen auf den VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt und mussten sich diesen trotz gutem Spiel mit 0:2 (16:25, 18:25) geschlagen geben. Besser lief es gegen das Team des Veranstalters VB Hornets Perg mit einem klaren 2:0-Sieg (25:23, 25:14). Im dritten Spiel standen unsere Mädels dem WAT Leopoldstadt gegenüber. Nachdem der erste Satz mit 13:25 relativ klar abgegeben wurde, rissen unsere Mädels das Ruder rum und holten sich die Sätze 2 und 3 (25:14, 15:11) und damit den wichtigen zweiten Sieg welcher gleichzeitig zum zweiten Gruppenplatz und somit zum Einzug ins Halbfinale reichte.

Am Sonntag-Vormittag traf unser Team im Halbfinale auf die Mannschaft aus Hartberg. Leider mussten sich unsere Mädels in diesem Spiel mit 0:3 geschlagen geben. Ein kleiner Trost: Hartberg hat  In weiterer Folge die Qualifikation zur ÖM als Sieger beendet.

Aus Sicht des Vereinsvorstandes sind wir sehr stolz auf die Leistung unserer U19-Mannschaft, sowohl auf als auch abseits des Volleyballfeldes! Ein großes Dankeschön möchten wir an dieser Stelle auch an Betreuerin Ruth aussprechen, welche das Team während des ganzen Wochendes zusammen mit Trainer Simon hervorragend betreute!

Post by Daniel Gruber

Comments are closed.